Impressum


Verantwortlich:

Causale Orthopädie
Oliver Prätorius D.O.M.
Graf-Bernadotte-Str. 69
45133 Essen

Telefon: +49 201 17 18 266
Telefax: +49 201 17 18 264
E-Mail: praetoriuspraxis@t-online.de

www.causale-orthopädie.de

Zuständige Kammer: Ärztekammer Nordrhein, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf
Berufsbezeichnung: Arzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)
Berufsrechtliche Regelungen:

Berufsordnung der Ärztekammer Nordrhein - Heilberufegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen

Berufsordnung für die nordrheinischen Ärztinnen und Ärzte:Berufsordnung der Ärztekammer Nordrhein 
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die Vorgaben zur neuen Datenschutzverordnung DSGVO werden in unserer Praxis bereits umgesetzt.

Im Rahmen Ihres Kontaktes mit uns werden Sie gebeten, unsere Standarts, hinsichtlich Ihrer transferierten Patientendaten, zwischen den Ärzten im Netzwerk und der Abrechnungsgesellschaft, mit Ihrer Unterschrift freizugeben.

Personenbezogene Daten wie Name, Postanschrift, E-mail Adresse, Telefonnummer oder das Geburtsdatum werden ausschließlich in Übereinstimmung mit dem aktuellen geforderten Datenschutzrecht erhoben und genutzt.

Daten werden nur gespeichert, wenn sie aktuell übermittelt werden.

Kontaktdaten, die im Rahmen von Anfragen angegeben werden, werden ausschließlich für die Korrespondenz verwendet.

E-mail- Adressen, die Nutzer für Infomaterial zu unserer Praxis angegeben haben, werden auch nur dafür genutzt. 

Ferner gelten u.a. folgende BSI-Standards:

BSI-Standard 100-1: Managementsysteme für Informationssicherheit (ISMS)

Der BSI-Standard 100-1 definiert allgemeine Anforderungen an ein ISMS (Information Security Management System). Er ist vollständig kompatibel zum ISO-Standard 27001.

BSI-Standard 100-2: IT-Grundschutz-Vorgehensweise

Die IT-Grundschutz-Vorgehensweise beschreibt Schritt für Schritt, wie ein Managementsystem für Informationssicherheit (ISMS) in der Praxis aufgebaut und betrieben werden kann.

BSI-Standard 100-3: Risikoanalyse auf der Basis von IT-Grundschutz

Mit dem Standard 100-3 hat das BSI einen Standard zur Risikoanalyse auf der Basis von IT-Grundschutz erarbeitet.

BSI-Standard 100-4: Notfallmanagement

Mit dem Standard 100-4 zeigt das BSI einen systematischen Weg, ein Notfallmanagement in einer Behörde oder einem Unternehmen aufzubauen, um die Kontinuität des Geschäftsbetriebs sicherzustellen.

BSI-Standard 200-1 zu Managementsystemen für Informationssicherheit

Der im Rahmen der IT-Grundschutz-Modernisierung aktualisierte BSI-Standard 200-1 definiert allgemeine Anforderungen an ein Managementsystem für Informationssicherheit (ISMS).

BSI-Standard 200-2 zur IT-Grundschutz-Vorgehensweise

Der Standard etabliert drei Vorgehensweisen bei der Umsetzung des IT-Grundschutz des BSI: Die Basis-Absicherung liefert einen Einstieg zur Initiierung eines ISMS.

 


Vielen Dank für Ihr Interesse!